Einen Kuchen zu backen, bekommen die meisten noch hin. Wenn es aber dann an die Verzierungen geht, sieht das Ganze schon etwas komplizierter aus. Damit auch wirklich jeder sich an einen komplizierten Kuchen, oder gar Torte wagen kann, gibt es den 3D Drucker. Mit einem 3D Drucker werden einem völlig neue Möglichkeiten ermöglicht. Ganz gleich, in welche Richtung die Verzierungen und Dekorationen gehen sollen, die 3D Technik erfordert keine ruhige Hand.

Der Drucker kann auf dem Millimeter genau, komplizierte Formen, oder Vergleichbares drucken, welche in der Regel nur noch auf dem Kuchen, oder der Torte platziert werden müssen. Bei den Materialien handelt es sich in der Regel um Zuckerguss. Zuckerguss ist ein Material, welches sich natürlich auch im Supermarkt kaufen lässt, aber längst nicht so spannend ist, wie das aus dem Drucker. Denn hierbei glänzt der Zuckerguss. Doch wie sieht das nun genau aus, mit dem Kuchen aus dem 3D Drucker? Ist es wirklich möglich, einen kompletten Kuchen aus dem 3D Drucker zu bekommen?

Mit der richtigen Zuckermasse, schnell zum eigenen Kuchen kommen

brownie mit 3d teig machen

Wenn nicht nur auf Zuckermasse und Co. gesetzt werden möchte, sollte sich der Interessent in Richtung Barcelona orientieren. Denn dort hat es sich jetzt eine Firma zur Aufgabe gemacht, Kuchenteig aus dem 3D Drucker herzustellen. Dabei werden ausschließlich frische Zutaten verwendet. Auch hierbei kann es nur mit einem schichtweisen Aufbau funktionieren. Wie im echten Leben auch, ist es hierbei von Vorteil, wenn die Schichten nach und nach gedruckt werden.

Nur auf diesem Weg ist es dann möglich, am Ende einen vollwertigen Kuchen in den Händen zu halten. Auf Wunsch können somit völlig neue Sorten entstehen, welche so garantiert in keinem anderen Schaufenster, oder beim Konditor um die Ecke zu finden sein werden. Wenn jemand noch das perfekte Geschenk sucht, so macht ein Kuchen aus dem Drucker mehr als ein besonderes Geschenk her. Doch solch ein 3D Drucker, welcher Teig und Co., welcher dann auch für Pizza verwendet werden soll, kann deutlich mehr, als nur drucken. Die meisten Geräte sind W-Lan fähig. Deshalb ist es möglich, das Internet in den Prozess mit einzubinden. Das macht es deutlich leichter, die benötigten Materialien aus dem Internet zu bekommen und dann gleich auszudrucken. Gut möglich, dass dies auch die Zukunft sein wird.

Modernste Teig – 3D Drucker sind hochqualitativ und einfach zu bedienen

Etwas aus dem Internet gefällt und muss nicht erst bestellt werden, sondern kann gleich ausgedruckt werden. Was heute mit dem normalen Drucker und einer Internetseite vollkommen normal ist, wird dann auch mit Gegenständen möglich sein. Einfach mal ein kleineres Modell des neuen Lieblingsautos ausdrucken können, wird schon bald der Normalität angehören. Gerade Sammler werden diese Möglichkeit nicht mehr aus den Händen geben. Gut möglich, dass es bald Sammelfiguren geben wird, welche ausschließlich aus dem 3D Drucker stammen. Doch bevor es ans sammeln geht, müssen erst mal die einfachen Prozesse reibungslos von statten gehen können. Jene Drucker, welche Teigwaren drucken sollen und können, funktionieren dann auch mit einem Touchscreen. Damit kann der Benutzer die gewünschten Teige auch individuell zusammenstellen, oder Planen. Der Drucker funktioniert dann wie eine Mini-Küche auf dem Schreibtisch. Was sich alles wie ein Märchen anhört, wird dann schon bald Realität werden.

Bis zum Rezept Drucker, dauert es noch ein paar Jahre

tarte mit 3d druck in zukunft

Bis das Rezept aus dem Internet aber nun Wirklichkeit werden kann, werden noch ein paar Jahre vergehen. Dennoch kann schon heute anhand viele kleiner Gegenstände aus Zucker herausgefunden werden, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis sich der erste Mensch, sein Essen aus dem Drucker holen wird. Dabei wird solch eine 3D Technik den Bäcker um die Ecke nicht ersetzen können. Der Bäcker, oder Konditor wird es aber einfacher haben, mit dieser Technik, noch kompliziertere Formen und Farben erstellen zu können und damit viel Zeit zu sparen. Die Zukunft der Backwaren kann mit einem 3D Drucker noch schöner ausfallen. Vorbei werden die Zeiten sein, in welchen bestimmte Backwaren, gleich aussehen. Semmeln könnten somit eine neue Farbe, oder gar Muster bekommen.

Die Semmel am Sonntagmorgen wird somit zum individuellen Erlebnis. Zwar kann ein Drucker die Qualität von einem echten Bäcker, oder von Hand hergestellten Waren nie erreichen, doch das muss es auch nicht. Wer etwas Abwechslung in den Lebensmittelalltag bringen möchte, ist mit einem 3D Drucker gut bedient. Derzeit kann solch eine 3D Technik für Lebensmittel eher als Spielerei angesehen werden. Aber vielleicht wird genau dieser erste Schritt in Zukunft es ermöglichen, dass sich Unternehmen eine neue Methode einfallen lassen, Kuchen, oder gar Torten, ohne Unterschiede zum Bäcker, herstellen zu können.

  • Posted on 25. January 2016
  • Written by 3dworld
  • Categories: Küche
Comments Off on Kuchen backen leicht gemacht

Comments are closed.